Die "Once-in-a-lifetime- Dogs"

Freitag, 11. November 2011

Reifenwechseln

Allano war heute nachmittag beim Reifenwechseln-lassen dabei (nicht dass Peter das nicht selber könnte, aber unser Bus ist einfach zu schwer für den Wagenheber :), während der Wartezeit konnte er draußen die Autos an der Bundesstraße und im Büro ein paar Leute beobachten. Er war superbrav, hat alles ganz gelassen aufgenommen und ist im Büro in der kurzen Zeit sogar am Arm eingeschlafen. Das Autofahren selbst macht ihm am Schoß auch mehr Spaß als in der Box. Am Nachhauseweg sind wir noch bei einem Feldweg stehengeblieben und 10 Minuten spazierengegangen, Allano ist ganz brav hinter uns her getrappelt. Aber die Natur enthält schon seeeehr viele interessante Gerüche für ihn.
Athena und Nico haben sich schon an Allano gewöhnt. Anders als erwartet hat sich Nico viel schneller den nötigen Respekt verschafft, als Athena, die sich nach wie vor einfach alles von ihm gefallen lässt. Wenn Nico seine Ruhe haben will, knurrt er kurz und Klein-Welpi kapierts gleich. Athena hat ihm zwar auch schon mal die Zähne gezeigt, aber das hindert Allano nicht daran, weiterhin an ihr herumzuturnen, woraufhin Athena dann einfach den Platz wechselt und das "Spiel" beginnt von vorne. Meistens muss ich sie dann retten und die Tür ihrer Gitterbox hinter ihr schließen :)
Aber hier genießt sie einmal kurz die "Erkundungen", da Allano ausnahmsweise nicht die Zähnchen an den Ohren einsetzt:

Kommentare:

  1. Wie süß!!! Was hat er ihr denn ins Ohr geflüstert, der kleine Charmeur???

    Habt ihr die CD's wegen Allano dem Regal entnommen??? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sicher was jugendfreies, er ist ja noch so jung *g*
    Nein, CD´s waren in dem Regal schon lange keine mehr drin, weil sie so verstauben - das ist mir zu mühsam zum putzen :)

    AntwortenLöschen